ORLANDO RECHTSANWÄLTE



 Home

 Über uns



Kosten


Die Kosten anwaltlicher Vertretung bestimmen sich für prozessuale Angelegenheiten nach der Verordnung des Obergerichtes des Kantons Zürich über Anwaltsgebühren vom 10. Juni 1987 oder nach der Vereinbarung über ein Stundenhonorar. Die Festlegung der Anwaltskosten wird zu Beginn eines Mandates zwischen Klientschaft und Anwalt besprochen und geregelt. Heute werden in aller Regel Honorarvereinbarungen getroffen, welche die Entschädigung für anwaltliche Bemühungen, seien sie prozessualer oder beratender Natur, nach Zeitaufwand auf der Basis eines bestimmten Stundenhonoraransatzes (zuzüglich MWSt und Auslagenersatz) festlegen. Die Höhe des Stundenansatzes richtet sich dabei nach den konkreten Verhältnissen der zu begleitenden Angelegenheit und der Klientschaft.

Datenschutz

© Orlandolaw